• Inspiration
  • Badplanung in 10 Schritten

Badplanung: In 10 Schritten zum perfekten Bad

 
Sie möchten Ihr Badezimmer renovieren, modernisieren, umgestalten oder ein komplett neues Bad einrichten? Wir begleiten Sie mit Profi-Tipps und Ideen von der Planung bis zum fertigen Traumbad.

In 10 Schritten zum Bad

Ein schönes, modernes Bad hätte jeder gern. Die dafür notwendige Renovierung wird jedoch häufig aufgeschoben.
Aus einem einfachen Grund: Mit einer Badmodernisierung assoziieren wir immer noch Schmutz, hohe Kosten und großen Aufwand. 

Doch das muss nicht sein! Die Zeiten, in denen ein neues Badezimmer einen enormen zeitlichen, finanziellen und vor allem nervlichen Aufwand bedeuteten, sind längst vorbei.

Erfahren Sie hier, wie angenehm es sein kann, ein neues Bad zu planen. Wir erklären Ihnen, wie Sie ganz unkompliziert in zehn Schritten Ihr neues Traumbad realisieren.
 

 

Bad planen leicht gemacht.

Schritt 1

Badezimmer planen mit Stil - Ideen sammeln

Die Entscheidung für ein neues Badezimmer ist gefallen. Wie geht es weiter? Wo fangen Sie mit der Planung an?

Der erste Schritt auf dem Weg zu Ihrem neuen Badezimmer ist die Inspiration. Stöbern Sie im Internet, in Zeitschriften und Katalogen und finden Sie heraus, was Ihnen gefällt. Legen Sie sich dabei noch nicht allzu sehr darauf fest, was von den Maßen her nicht passen könnte oder was Ihr Budget überschreitet. Es geht in diesem Schritt erst einmal nur darum, herauszufinden, was Sie mögen, und um das Sammeln von ersten Ideen.
 
Hier finden Sie tolle Gestaltungsideen für Ihr Traumbad.

Inspiration ist die Basis
jeder guten Entscheidung.
 

KALDEWEI CONO Waschtisch

Das perfekte Bad ist keine Spontanentscheidung. Es ist das Ergebnis eines Prozesses, in dem insbesondere Ihre Wünsche und Ansprüche von besonderer Bedeutung sind. Gut geplant und mit den optimalen Produkten ausgestattet kann jedes Bad zu Ihrem individuellen Traumbad werden, in dem Sie sich jeden Tag auf´s Neue einfach wohl fühlen. Ganz gleich, wie groß, klein oder ungünstig es geschnitten ist.

Unser Tipp: Fangen Sie frühzeitig an, zu planen. Legen Sie sich einen Ordner an (digital oder manuell), in dem Sie Bilder von Bädern sammeln, die Ihnen gut gefallen. Haben Sie einiges beisammen, vergleichen Sie die Bäder. Gegebenenfalls kristallisieren sich dabei unbekannte Vorlieben heraus, zum Beispiel durch Gemeinsamkeiten der Badezimmer, die Ihnen zusagen. Notieren Sie Ihre Ergebnisse.

Schritt 2

Bad Grundriss und Budget

Harte Fakten: Jetzt wird´s konkreter! Die Grundlage hierfür bilden die räumlichen Gegebenheiten.

Gestalten Sie in einem Neubau ein ganz neues Badezimmer und sind Sie dabei nicht an bestehende Raummaße gebunden, so sind Sie in der wundervollen Lage, ganz nach Ihrem Belieben den Raum frei zu planen. Für alle anderen gilt: Nehmen Sie Ihren Grundriss zur Hand und fertigen Sie eine Kopie oder eine Skizze mit Angabe aller Raummaße an. Liegt Ihnen der Grundriss nicht vor, messen Sie den Raum möglichst exakt aus, damit Sie korrekt planen können.

Wichtig: Vergessen Sie nicht die Höhe des Raumes anzugeben. Eine optimale Skizze enthält darüber hinaus die Position und Maße von Türen, Fenstern und Schrägen.

Ein großartiges Baderlebnis ist keine Frage der Quadratmeterzahl – sondern der richtigen Inspiration.
 

Bad planen Grundriss

Je höher Ihr Budget, desto mehr können Sie sich in Bezug auf Technologie, Design und Komfort austoben. Doch auch innerhalb bestehender finanzieller und baulicher Grenzen stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten offen. Ein bestimmtes Budget oder Raummaße einhalten zu müssen bedeutet nämlich längst nicht mehr, im Bad auf Komfort und Design verzichten zu müssen.

Werfen Sie mit KALDEWEI einen Blick hinter die Kulissen des Alltags und entdecken Sie drei ganz unterschiedliche Wege, wie man Badräume optimal nutzen kann.
 

Mehr zum Thema Raum

Wie viele Personen benutzen das Badezimmer?
Wie viele Personen benutzen es gleichzeitig?
Welche Körpergröße haben die Nutzer (ungefähr)?

Schritt 3

Badausstattung nach Nutzergewohnheiten

Das wichtigste bei einem Badezimmer ist, dass es funktional und auf die Ansprüche seiner Benutzer ausgelegt ist. Um zu ermitteln, welche grundlegenden Aspekte bei der Wahl Ihrer Badausstattung zu berücksichtigen sind, beantworten Sie einfach die folgenden Fragen.

Nutzen Sie beispielsweise regelmäßig das Waschbecken gleichzeitig mit Ihrem Partner, ist ein Doppelwaschtisch besonders praktisch. Oder fördern Sie die Selbstständigkeit Ihres Kindes: Mit einem zusätzlichen Waschtisch in Kinderhöhe wird das Händewaschen viel leichter und sicherer.

 

 

Was in einigen Jahren vielleicht wichtig wird und zusätzliche Sicherheit bietet, ist heute bereits angenehm und komfortabel:  Bodenebene Dusche und unterfahrbarer Waschtisch.

Schritt 4

Komfort und Funktion bei der Badgestaltung

Ein gut geplantes Bad von heute berücksichtigt Ihre Ansprüche von morgen.
Ihr Badezimmer modernisieren Sie im Durchschnitt nur alle 20 bis 25 Jahre. Berücksichtigen Sie darum bereits heute schon die Anforderungen, die Ihr Badezimmer erfüllen muss, damit Sie es auch in vielen Jahren noch komfortabel nutzen können.
Bedenken Sie dabei: Investieren Sie heute etwas mehr in ein barrierefreies Bad zugunsten einer zukunftsgerichteten Gestaltung, rentiert sich dies gleich mehrfach: Sie ersparen sich erneute Umbaumaßnahmen, verfügen über die Ausstattung genau dann, wenn Sie sie benötigen, und genießen bereits heute den zusätzlichen Komfort.

Schritt 5

Förderfähigkeit prüfen

Für viele Veränderungen im Bad können Sie Fördermittel in Anspruch nehmen. Prüfen Sie daher frühzeitig, ob die Förderungen auch auf Ihr Projekt zutreffen, und was Sie berücksichtigen müssen, um von den Fördermitteln zu profitieren. Sprechen Sie auch Ihren Fachmann darauf an. Er kann Sie professionell beraten.

 

 

Jetzt Förderfähigkeit prüfen

Schritt 6

Badausstattung - Produkte finden

Nun wird es Zeit, sich einen konkreten Überblick über mögliche Produkte zu verschaffen, und auszuwählen, welche Ausstattung Sie a) benötigen und b) sich darüber hinaus wünschen. Orientieren Sie sich dabei an Ihren bereits zuvor herausgestellten Ansprüchen. So können Sie zielgerichtet potenzielle Produkte in Betracht ziehen und unpassende ausschließen.
 
Zum Konfigurator

 

 

Mit unserem Produktkonfigurator finden Sie im Handumdrehen Ihre Wunschprodukte. 

KALDEWEI CONOFLAT Duschfläche

Was gehört in mein Bad?

Die Frage danach, was in ein Badezimmer gehört, wird sehr häufig gestellt, kann jedoch so allgemein niemals beantwortet werden. Denn schon allein beim WC fängt es an: Zwar gehört es zur Standardausstattung. Experten jedoch raten dazu, nach Möglichkeit das WC aus dem Badezimmer auszulagern, um beides unabhängig voneinander nutzbar zu machen. Fragen Sie nicht "Was gehört in ein Bad?", sondern lieber "Was gehört in mein Bad?".
 

Die bodengleiche Dusche darf in keinem neu geplanten Badezimmer fehlen. Denn Duschwanne war gestern. Auch ältere Bäder erhalten mit einer modernen Duschfläche ohne großen Aufwand ein neues, offenes Flair. Komfortables Duschen zu zweit? Kein Problem. Die bodenebene Dusche mit großzügiger Duschfläche macht es möglich.
 

Duschen entdecken

KALDEWEI CONODUO Badewanne

Ein perfektes Ganzes

Produktserien wie CAYONO, CENTRO, CONO, EMERSO, PURO oder SILENIO von KALDEWEI bieten eine optimale Möglichkeit, Waschtisch, bodengleiche Dusche und Badewanne perfekt aufeinander abzustimmen. Vielfältige Kombinationsmöglichkeiten lassen dabei keine Wünsche offen und liefern die ideale Lösung für jede Raumsituation und jeden Geschmack. Entdecken Sie jetzt Ihr individuelles Perfect Match.
 
Perfect Match

Ihr Berater benötigt:
•Anzahl der Badnutzer
•Skizze mit den Maßen Ihres Bades
•Ihre Vorstellungen als Zeichnung
•Bei einer Modernisierung die ungefähre Position der bisherigen Einrichtung.

Schritt 7

Badausstellung besuchen

Haben Sie interessante Produkte gefunden und Ihre potenzielle Badausstattung vorausgewählt, sehen Sie sich Ihre gewählten Produkte live in einer Badausstellung an. Der Besuch der Badausstellung ist wichtig für Ihre Planung, denn nur so können Sie einen echten Eindruck von den Produkten erhalten, sie anfassen und mit anderen Produkten vergleichen.

Darüber hinaus erhalten Sie in der Badausstellung eine professionelle Beratung und Planung durch einen Fachmann. Er zeigt Ihnen die für Sie interessanten Produkte, stellt Ihnen innovative Lösungen vor und kann Ihnen alle Fragen beantworten.

Ausstellung finden


Vor dem Gang in die Badausstellung sollten Sie darüber nachgedacht haben, welche Bedürfnisse Ihr neues Bad erfüllen soll und welche speziellen Wünsche Sie haben. Optimal vorbereitet sind Sie, wenn Sie den vorherigen Planungsschritten gefolgt sind. 

Schritt 8

Professionelle Badplanung mit dem Profi

Auf Grundlage Ihrer Angaben kann Ihr Berater eine professionelle Badplanung mit Ihnen durchführen. Die Eckdaten, die Sie im Zuge unserer "Badplanung in 10 Schritten" ermittelt haben, bilden dafür die perfekte Basis. Profitieren Sie während der Planung vor Ort von den Profi-Tipps des Experten. Mit spezieller Software gestalten Badplaner eine exakte, individuell auf Sie zugeschnittene Badplanung.

 

 

Kein Online-Planer ersetzt die professionelle Beratung durch einen Fachmann.

KALDEWEI CONOFLAT

Schritt 9

Fachinstallateur beauftragen

Sie wissen, wie Ihr Traumbad aussehen soll und mit welchen Produkten es ausgestattet werden soll. Fehlt nur noch die Umsetzung in die Realität. Beauftragen Sie nun den Fachinstallateur Ihres Vertrauens. Sie haben noch keinen Fachmann? Kein Problem. Mit unserer Installateurssuche finden Sie einen kompetenten Profi in Ihrer Nähe.

Installateur finden


Warum zum Profi?

Warum eigentlich sollten Sie für die Installation Ihres Traumbades einen Fachmann beauftragen? Welche Vorteile haben Sie bei den von KALDEWEI geschulten Kompetenzpartnern? Wir zeigen es Ihnen! 

Ablauf beim Installateur: Wie geht es weiter?
Ihr Installateur wird mit Ihnen einen Termin für ein persönliches Gespräch und gegebenenfalls eine Besichtigung der räumlichen Voraussetzungen vor Ort vereinbaren. Auf Grundlage Ihrer Produktwünsche erstellt er im nächsten Schritt mit Ihnen eine explizite Badplanung, falls dies noch nicht in der Badausstellung geschehen ist. Sind Sie zufrieden, vereinbaren Sie mit ihm den Termin zum Umsetzungsstart. In Absprache mit Ihnen übernimmt Ihr Installateur die gesamte Koordination aller beteiligten Fremdgewerke. 

Fertige Badplanung

Schritt 10

Ihr neues Traumbad ist fertig!

Am Ende steht die Übergabe Ihres Traumbades: exakt auf Grundlage Ihrer Planung, auf Funktionalität geprüft und nagelneu! Und jetzt: Genießen sie Ihr persönliches Traumbad in vollen Zügen.