Inszenierung

BAD GESTALTEN
MIT LICHT.

Nicht allein die Wahl der Objekte und Farben, sondern ihre Inszenierung bestimmt den Charakter Ihres Traumbades. Dabei ist Licht ein kreatives Hilfsmittel: Es definiert die Stimmung, rückt Objekte in den Vorder- oder Hintergrund und verleiht dem Raum seine maximale Wirkung. 

Lichtschein hinter einer Wand
Foto: Jonas von der Hude
Text:Karen Moriz
share

JEDES UNGEWÖHNLICHE OBJEKT VERDIENT DIE PASSENDE INSZENIERUNG. ZUM BEISPIEL DURCH EINE BESONDERE BELEUCHTUNG.

Eine freistehende Bad-Ikone wie das MEISTERSTÜCK CONODUO ist an sich schon ein starkes Designstatement. Doch in einem Raum mit der Leuchte Circus 750 von Resident wird sie endgültig zum Kunstobjekt. Dabei setzt ein Spotlight die Badewanne gezielt in Szene. Wand und Fliesen bleiben im Hintergrund. So wird das Badezimmer von zwei einzigartigen Objekten dominiert, die miteinander korrespondieren und sich gegenseitig aufwerten wie in einer Ausstellung.

Foto: Jonas von der Hude

SANFTE STIMMUNG ODER HELLES ARBEITSLICHT –
DER DIMMER IST DIE LÖSUNG.

TAGHELL wird es im Badezimmer mit der Superloon von Flos. Doch wo die von Jasper Morrison entworfene LED-Leuchte den Raum erhellt, ist nicht nur Licht, sondern auch Schatten. Die ungewohnte Position der Lichtquelle setzt die freistehende Badewanne im Raum dramatisch in Szene, arbeitet virtuos ihre Konturen heraus, und das, ohne zu blenden. Ihr stativhafter Fuß schafft im Raum eine Studio-Atmosphäre, in der sowohl die Badobjekte als auch Badnutzer wie Stars inszeniert werden.

Foto: Jonas von der Hude
Freistehende Badewanne Kaldewei Conoduo  Meisterstück mit 2 Leuchten Mito von Occhio.
Foto: Jonas von der Hude

Eine Besonderheit des Bades ist, dass nur der Bereich vorm Spiegel immer gut ausgeleuchtet sein will, das Raumlicht jedoch je nach Stimmung und Funktion variieren kann. Eine besonders stilvolle Lösung bietet die Leuchtenserie Mito von Occhio: Sie taucht den Raum in verschiedene Lichtstimmungen, sogar per Fernsteuerung. Ein sanftes Licht beim Baden trägt zur Entspannung bei, eine etwas hellere Einstellung erlaubt auch den Blick ins Buch und die volle Ausleuchtung ist eine gute Idee bei der Reinigung des Bades.

NICHTS SCHMEICHELT DEM AUGE MEHR ALS
OPTISCHER GLEICHKLANG.

Erklären Sie beim Einrichten Ihres Badezimmers ein besonders schönes Design zum Gestaltungsprinzip: Dusche, Waschbecken und Badewanne aus einer Serie, in einem Material und einer Formsprache gehalten, zeigen alle Spielarten einer Designidee und werten sich gegenseitig auf. Gleichzeitig wirkt das Bad harmonisch, weil ihre Formen perfekt miteinander korrespondieren.

Foto: Jonas von der Hude

Produkte dieser Story.

MEISTERSTÜCK CONODUO

MEISTERSTÜCK CONODUO
Exzellenter Badekomfort – fugenlos eingekleidet in kostbares Stahl-Email.

CONO Waschtische

CONO Waschtische
Steht der Badewanne in Eleganz und Harmonie in nichts nach: der Waschtisch.

CONOFLAT Duschflächen

CONOFLAT Duschflächen
Das Designkonzept der CONO Serie als exklusives Duschvergnügen in 33 Größen.

Weitere Stories.