Potentialausgleich bei Wannenaustausch

Im vorherigen Tipp sind wir bereits auf die Frage eingegangen, „Muss ich bei einem Neu-Einbau eine Bade- oder Duschfläche erden?“
Jedoch: Wie sieht das beim Austausch von Dusch- und Badewannen aus? Muss möglicherweise sogar die Elektroinstallation im Bad auf einen neuen Stand gebracht werden?


Werden Bade- oder Duschwannen durch ein neues Modell mit gleichen Abmessungen ausgetauscht, so muss an der elektrischen Installation nichts geändert werden. Wird jedoch ein größeres Modell eingebaut, so kann sich dadurch der vorgeschriebene Schutzabstand zu elektrischen Ein- und Anbauteilen verringern. Eine Steckdose befindet sich dann plötzlich im abgegrenzten Bereich! Jeder Installateur handelt vorausschauend, der seinen Kunden in einem solchen Fall im Gespräch darüber aufklärt. Auf das geführte Gespräch mit dem Hinweis auf die übermittelten Informationen, sollte in der Auftragsbestätigung - jedoch spätestens bei Rechnungstellung – nochmals darauf hinweisen. So sind alle Beteiligten umfassend informiert und auf der sicheren Seite.

 

Ist ein Potenzialausgleich erforderlich?

Unter Ergänzung zum letzten Tipp - hier sind wir auf den Potentialausgleich bei Neubauten eingegangen - können folgende Klassifizierungen unterschieden werden:
 
 

Im Falle von "D" wird in der gängigen Praxis aus baulichen Gegebenheiten oftmals auf die Nachrüstung des Potentialausgleiches verzichtet. Diese Entscheidung muss jedoch die elektrische Fachkraft treffen!
Natürlich gilt: Auch wenn Bade- und Duschwannen nicht mehr geerdet werden müssen, so können diese dennoch weiterhin in den Schutzpotentialausgleich einbezogen werden. Alle KALDEWEI Duschflächen, Badewannen und Duschwannen bieten daher die Möglichkeit eines separaten Erdungs- beziehungsweise Potentialanschlusses. Dieser befindet sich in der Nähe des Ablaufloches. Alternativ können unsere Produkte ebenso über eine in der Aufhängelasche integrierte Anschluss-Öse an den Potentialausgleich angeschlossen werden. Bei Whirlpool-Anlagen und Badewannen mit sonstigen angebauten, sowie eingebauten elektrischen Komponenten, gelten allerdings separate Schutzvorschriften.