Kaldewei in Bewegung: die Evolution der Dusche

Ahlen, im März 2014. – Steigende Ansprüche und sich ändernde Bedürfnisse der Menschen im Bad zeigen sich immer wieder in der Gestaltung neuer Produkte und kreativer Lösungen. Ästhetik, Komfort und Funktionalität gehen mit architektonischen Trends, aber auch mit jeweils gültigen Normen und Richtlinien Hand in Hand. Besonders im Segment der Duschen lässt sich über die vergangenen Jahrzehnte eine eindrucksvolle Evolution erkennen. Mit Pioniergeist und Stilgefühl prägt Kaldewei diese Entwicklung maßgeblich mit. Auf der SHK 2014 entführt der Premium-Hersteller seine Besucher mit einem Runway in die knapp 60-jährige Produkthistorie seiner Duschen: ein Weg von der tiefen Duschwanne bis zur bodengleichen emaillierten Duschfläche mit integriertem Wandablauf.

Im Jahr 1956 produzierte Kaldewei neben Badewannen erstmals Duschwannen mit einer Tiefe von 28 cm aus Stahl-Email. Die Meilensteine in der Entwicklung seit den 1950er Jahren setzt der Premium-Hersteller mit seinem Runway auf der SHK Essen eindrucksvoll in Szene. Stellvertretend für die Evolutionsschritte stehen die Kaldewei Sanidusch mit 14 cm Tiefe, die Kaldewei Duschplan mit 6,5 cm Tiefe, die Kaldewei Superplan Plus mit nur noch 2,5 cm Tiefe und schließlich die bodengleichen emaillierten Duschflächen Conoflat und Xetis. Die Präsentation macht deutlich: In den vergangenen Jahrzehnten wurden die Duschen immer flacher und größer. Die Nachfrage nach Duschen mit niedrigeren Einstiegsschwellen und individuellerem Gestaltungsfreiraum sowie der Wunsch nach Barrierefreiheit, Komfort und Ästhetik im Bad trieben die Entwicklung bei Kaldewei stetig voran.

Größere Abmessungen für mehr Bewegungsfreiheit
Anfänglich besaßen Duschen einen rein funktionalen Charakter. Im Laufe der Jahre stiegen dann die Ansprüche an Komfort und Design. 90 x 90 cm war lange Zeit die größte Abmessung für Kaldewei Duschwannen. Noch bis in die 80er-Jahre gab es nur vier verschiedene Abmessungen in den zwei unterschiedlichen Tiefen von 28 cm und 15 cm: 80 x 75 cm, 80 x 80 cm, 90 x 75 cm und 90 x 90 cm. Nach und nach wurde das Angebot um weitere Größen erweitert, um dem Wunsch nach mehr Bewegungsfreiheit zu entsprechen. Ein Trend, der sich bis heute fortsetzt. So ergänzte Kaldewei seine Erfolgsserie Conoflat gerade um vier zusätzliche Abmessungen – bis hin zu einem XXL-Format von 100 x 180 cm. Vom Viertelkreis bis zum Fünfeck: Neben der stetigen Erweiterung des Größenangebots setzte das Unternehmen auf eine kontinuierlich wachsende Formenvielfalt und ermöglichte Planern so mehr Flexibilität bei der Badgestaltung.

Mit immer flacheren Duschen ging auch eine Anpassung der Ablaufdurchmesser von 52 mm auf 90 mm einher, um die benötigte Durchflussmenge des Duschwassers zu gewährleisten. Superplan und Superplan Plus waren dann die ersten Kaldewei Duschen, die mit einer maximalen Tiefe von nur 2,5 cm absolut bodengleich eingebaut werden konnten. Beide Modelle stehen für eine weitere Evolutionsstufe auf dem Weg zur emaillierten Duschfläche.

Conoflat, die erste bodengleiche Duschfläche von Kaldewei
Die erste absolut bodengleiche Duschfläche zeigte Kaldewei 2009 mit der Conoflat. Ein großer Erfolg: Denn dieser Meilenstein der Badgestaltung erhielt eine Vielzahl renommierter Designpreise, darunter den interior innovation award – Best of Best und den Design Plus Award. Mit der Conoflat präsentierte Kaldewei zudem erstmals seine Coordinated Colours Collection. Die ausgewählten Mattfarben ermöglichen eine harmonische Anpassung der emaillierten Duschfläche an natürliche Wand- und Bodenmaterialien wie Stein oder Holz. Den vorläufigen Höhepunkt in der Evolution der Dusche markiert die aktuellste Entwicklung des Kaldewei Design Centers: die Xetis. Sie ist die weltweit erste emaillierte Duschfläche mit integriertem Wandablauf und erlaubt durch ihr minimalistisches Design neue Gestaltungsmöglichkeiten für den modernen Duschbereich.

Pioniergeist: Neuentwicklung und stetige Optimierung
Um Installateuren einen möglichst schnellen und einfachen Einbau der emaillierten Duschflächen zu ermöglichen, entwickelte Kaldewei komplette Systemlösungen – bestehend aus Duschfläche, Installationsrahmen, Ablauf- und Dichtsystem. Alle Komponenten stammen aus einer Hand und sind ideal aufeinander abgestimmt. Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Installation ist die Passgenauigkeit der Dusche. Durch weitere Optimierungen in der Fertigung akzentuiert Kaldewei zukünftig die Eckradien seiner Rechteck-Duschwannen und emaillierten Duschflächen. Dies stellt eine perfekte Einbindung der Duschen in das Fliesenumfeld sicher. Marcus Möllers, Manager Public Relations bei Kaldewei, erklärt: „Pioniergeist zu leben, bedeutet für Kaldewei nicht nur die Entwicklung neuer, sondern auch die kontinuierliche Weiterentwicklung bereits bestehender Produkte und Systeme. Kaldewei zeigt auf dem SHK-Runway die Meilensteine in der Evolution von der tiefen Duschwanne bis zur fugenlosen emaillierten Duschfläche.“

Quelle: Franz Kaldewei GmbH & Co. KG. Beleg erbeten.

zip Press Release Evolution all languages
zip  |  11 MB
zip Evolution pics only
zip  |  15 MB
1 – Kaldewei – Sanidusch
< DIN A4
861 KB

Auf der SHK Essen veranschaulicht der Premium-Hersteller die knapp 60-jährige Produkthistorie seiner Duschen mit einem Runway: ein Weg von der tiefen Duschwanne bis zur bodengleichen emaillierten Duschfläche mit integriertem Wandablauf. Erste Station: die Duschwanne Sanidusch mit einer Tiefe von 14 cm.

Bildquelle: © Kaldewei  |  1 – Kaldewei – Sanidusch

2 – Kaldewei – Duschplan
< DIN A4
942 KB

Seit jeher formt Kaldewei seine Duschen nahtlos aus einem Stück Stahl. Durch kostbares Email veredelt und bei rund 850 °C gebrannt, werden Stahl und Email zu einer fast untrennbaren Einheit. Mit einer Tiefe von 6,5 cm ist die Duschplan ein weiterer Schritt in der Evolution der Dusche.

Bildquelle: © Kaldewei  |  2 – Kaldewei – Duschplan

3 – Kaldewei – Superplan Plus
> DIN A4
2 MB

Die Evolution der Dusche spiegelt sich nicht nur in der Gestaltung der Produkte, sondern auch in deren Bezeichnung wider: von der Duschwanne zur emaillierten Duschfläche. Mit einer Tiefe von 2,5 cm steht die Kaldewei Superplan Plus für eine weitere Evolutionsstufe auf dem Weg zur emaillierten Duschfläche.

Bildquelle: © Kaldewei  |  3 – Kaldewei – Superplan Plus

4 – Kaldewei – Conoflat
DIN A4
5 MB

Emaillierte Duschflächen von Kaldewei bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten: vom modernen Privathaushalt über Hotels bis hin zu Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Die fugenfreie Oberfläche ist langlebig, hygienisch und zeichnet sich durch eine einfache Reinigung aus. Im Bild: die Conoflat. Die erste absolut bodengleiche Duschfläche von Kaldewei, die auch in den exklusiven Farben der Coordinated Colours Collection angeboten wird.

Bildquelle: © Kaldewei  |  4 – Kaldewei – Conoflat

5 – Kaldewei – Xetis
> DIN A4
3 MB

Xetis, die aktuellste Entwicklung des Kaldewei Design Centers, ist der vorläufige Höhepunkt in der Evolution der Dusche. Die fugenlose Duschfläche mit integriertem Wandablauf und die exklusiven Farben der Coordinated Colours Collection lassen die Systemlösung – bestehend aus Duschfläche, Installationsrahmen, Ablauf- und Dichtsystem – zu einem ästhetischen Highlight im Bad werden.

Bildquelle: © Kaldewei  |  5 – Kaldewei – Xetis